Tipp 1: Wie wählt man Plasma Panels

Tipp 1: Wie wählt man Plasma Panels



Wenn Sie sich entscheiden, ein Plasma-Panel zu kaufen, dannSie haben gewisse Schwierigkeiten bei einer großen Auswahl. Um das für Sie richtige Panel zu kaufen, müssen Sie die Auswahlkriterien genau kennen.





Wie wählt man Plasma Panels


















Anleitung





1


Die Größe der Diagonalen wird in Zoll gemessen, da dieseEs ist eine traditionelle Maßnahme bei der Auswahl eines Plasmas. Die Platten sind gemäß diesem Indikator in drei Kategorien unterteilt: weniger als 40 Zoll, 41 bis 49 Zoll und mehr als 50 Zoll. Der größte Teil des Marktes zeigt Displays der zweiten Kategorie. Sie werden von fast allen namhaften Herstellern hergestellt. Meistens finden Sie ein Panel mit einer Diagonale von 42 und 43 Zoll. Panels unter 41 Zoll werden Sie nicht so oft treffen, da ihre Produktion keinen großen Vorteil für Unternehmen darstellt und Verbraucher keine kleinen Plasmabildschirme kaufen möchten.





2


Wählen Sie die Auflösung durch die Anzahl der Pixel aus. Je höher es ist, desto besser wird es hinterher die "Textur" des Bildes auf dem Display sein. Pixel sollten so viel wie möglich sein. Die endgültige Bildqualität hängt jedoch von der Art ihrer Bildung ab (Progressive oder Interlaced Scanning). Überschätzen Sie die Rolle dieser Indikatoren nicht, da sie bei der Auswahl eines Plasmabildschirms nicht entscheidend sind. Normalerweise gibt das Modell die maximalen Werte für Kontrast und Helligkeit an, aber nicht alle sind real. Nehmen Sie sie einfach in Betracht, aber basieren Sie auf der Auswahl, der Bewertung anderer Qualitäten.





3


Beim Überprüfen der Metrik von Anschlüssen und AnschlüssenAchten Sie auf die Möglichkeit, sich an Ihre potenzielle Lautsprecheranzeige sowie an einen Computer und andere Geräte anzuschließen. Die minimale Konfiguration von Anschlüssen und Anschlüssen ist das Vorhandensein von SCART, RGB (oder S-Video), Y / C, optischem Ausgang von Tonkanälen. Durch die Verfügbarkeit dieser Ausgänge ist eine verbesserte Bild- und Tonqualität gewährleistet.





4


Wählen Sie ein Modell des Plasmabildschirms, dashat die größte Anzahl von Farben, um das Bild realistischer erscheinen zu lassen. Die maximale Anzahl von Farben beträgt derzeit mehr als 68 Milliarden. Das Panel sollte zumindest die Hauptfarbsysteme unterstützen (NTSC, PAL, SECAM), aber es ist besser, wenn es andere lesen kann.




























Tipp 2: Was ist der Unterschied zwischen Plasma-TVs



Aussehen ist trügerisch, und wenn Sie sich entscheidenFlachbildfernseher, Sie stehen vor zwei völlig unterschiedlichen Technologien: LCD und Plasma. Plasma-TVs haben eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen und LCD-Bildschirmen, aber sie haben ihre Nachteile.





Im Aussehen unterscheiden sich Plasma-TVs nicht von LCD







Technologie des Plasmabildschirms

Technologie im PlasmaFlachbildfernseher, basiert auf der Verwendung von Leuchtstofflampen. Der Bildschirm ist ein Raster. In jeder Zelle sind zwei Glasscheiben durch eine schmale Öffnung getrennt, in die Neon-Xenongas eingeführt wird. Während der Produktion wird es in den Zustand von Plasma verdichtet. Wenn das Fernsehgerät eingeschaltet ist, wird das Gas mit einer bestimmten Periodizität aufgeladen. Dann beginnt das Plasma, rotes, grünes und blaues Fluorophor zu leuchten. Es gibt also ein Bild auf dem Bildschirm.
Jede Gruppe von Plasmapartikeln von rotem, blauem und grünem Licht wird als "Pixel" bezeichnet.
Plasma-Tele-Technologie entlastetEs ist notwendig, auf eine große elektronische Lampe zurückzugreifen, wie dies bei herkömmlichen Fernsehgeräten der Fall ist. Plasma-TVs haben ihre Nachteile. Sie heizen sich sehr auf und absorbieren viel Strom.

LCD-Bildschirmtechnologie

LCD-Bildschirme bestehen aus zwei transparenten SchichtenMaterial, von denen jedes polarisiert ist. Diese Schichten werden dann miteinander verbunden. Einer von ihnen ist mit einem speziellen Polymer bedeckt, das aus Flüssigkristallen besteht. Der Stromfluss wird durch die Kristalle geleitet, die wiederum das Licht passieren oder blockieren. Dies erzeugt Bilder auf dem Bildschirm selbst. Flüssigkristalle geben an sich kein Licht, so dass für ihr Aussehen eine zusätzliche Quelle benötigt wird: ein fluoreszierendes Licht oder eine LED.
Der LCD-Bildschirm sendet keine elektromagnetischen Wellen aus, absorbiert weniger Strom als ein herkömmlicher oder Plasma-TV und heizt sich nicht auf.

Vorteile von Plasma-TV im Vergleich zu LCD

    - ein tieferer Kontrast, - natürlichere und gesättigte Farben, - genauere Übertragung der Bewegung, - ein größerer Betrachtungswinkel.

Nachteile des Plasma-TV im Vergleich zum LCD

Der Bildschirm ist nicht so hell, es ist besser, es in zu verwendenVerdunkelte oder schlecht beleuchtete Räume, die die Oberfläche des Bildschirms reflektieren, können beim Fernsehen stören. Der Plasmabildschirm ist anfällig für Ausbrenneffekte und gibt statische Bilder nur schlecht wieder. Da Plasmateilchen zur Bildübertragung Licht benötigen, absorbieren Fernsehgeräte mit dieser Technologie mehr Strom und heizen sich stärker auf. Ihre Effizienz fällt auf eine bestimmte Höhe, Plasmafernseher haben möglicherweise eine geringere Lebensdauer. Insbesondere betrifft es Plasmabildschirme der ersten Generation. Die Nutzungsdauer beträgt bis zu 30 000 Stunden, also 9 Stunden pro Tag für 9 Jahre. Dennoch haben moderne Plasma-TVs eine verbesserte Technologie und ihre Haltbarkeit unterscheidet sich nicht von LCD.









Tipp 3: Wie wählt man einen Plasma-TV



Immer mehr Menschen bevorzugenSchauen Sie Videos in hoher Qualität mit Plasma-TVs, nicht mit Computermonitoren. Bei der Wahl eines modernen Fernsehers ist es wichtig, eine Vielzahl von Nuancen zu berücksichtigen.





Wie wählt man einen Plasma-TV








Anleitung





1


Die Qualität des Bildes, das von Fernsehgeräten mit Plasmabildschirmen erzeugt wird, hat hohe Eigenschaften. Denken Sie daran, dass der Preis des Plasmabildschirms kein Indikator für die Qualität dieses Geräts ist.





2


Geben Sie die Größe des Raums an, in demEs gibt einen Fernseher mit Plasma-Display. Die Diagonale der Anzeige sollte nicht größer sein als die Entfernung, in der sich der Zuschauer befindet. Ansonsten werden Bildfehler und Körnigkeit beobachtet.





3


Finden Sie die maximale Auflösung, dieunterstützt die Matrix des Fernsehers. Je höher die Bildschirmauflösung ist, desto näher kann der Betrachter zum Display sein. Diese Regel hat ein Merkmal: Viele Fernsehkanäle senden ein Bild mit schlechter Qualität und Auflösung. Betrachten Sie dies bei der Wahl der Diagonalmatrix.





4


Studieren Sie die Eigenschaften des Displays. Achten Sie auf Kontrast und Helligkeit. Plasmabildschirme haben in der Regel eine ausreichende Helligkeit, um das Fernsehgerät auch bei direkter Sonneneinstrahlung auf dem Bildschirm bequem betrachten zu können. Stellen Sie sicher, dass Sie die Aktualisierungsrate (Dithering) der Anzeige festlegen. Diese Funktion ist äußerst wichtig, wenn Sie den Fernseher als zusätzlichen Computermonitor verwenden.





5


Wenn die Diagonale des Fernsehbildschirms größer als 50 istZoll sollte die Auflösung der Matrix nicht weniger als 1280x720 Pixel betragen. Dieser Mangel ist nur den alten Modellen des Plasma-Fernsehens eigen. Beachten Sie auch, dass der Unterschied zwischen den Auflösungen 1600x900 und 1920x1080 Pixel nicht immer mit bloßem Auge erkennbar ist.





6


Achten Sie auf zusätzliche Optionen, dieUnterstützt Plasma-TV. Moderne TV-Modelle arbeiten nicht nur mit externen Festplatten, sondern haben sogar die Funktion, sich mit dem Internet zu verbinden. Vergessen Sie nicht, sicherzustellen, dass Sie das Panel an der richtigen Stelle im Raum installieren können. Achten Sie besonders auf die Art der Montage des Fernsehers an der Wand.





7


Überprüfen Sie die Position der Ports für die VerbindungAntenne und HDMI-Kabel. Sie sollten sich an den Seiten des Plattenkörpers befinden. Andernfalls können Sie den Fernseher an der Wand befestigen und nur eine relativ große Lücke lassen.











Tipp 4: Was sind professionelle Panels?



Professional Panels unterscheiden sich von herkömmlichenPlasmabildschirme mit sehr hoher Bildqualität, gleichmäßiger Klarheit im gesamten Display, unabhängig vom Betrachtungswinkel. Schlanker Körper ermöglicht es Ihnen, sie an jeder Wand als Bild oder Möbel einzubauen.





Videowand von professionellen Panels







Bis vor kurzem konnten professionelle PanelsSieh nur auf spezialisierten Ausstellungen, aber in wenigen Jahren sind sie überall erschienen. Ein spezielles wasserdichtes Design ermöglicht es Ihnen, sie auf der Straße zu installieren, und die Sendung setzt sich in der Hitze und im Frost fort. Einige Modelle können nebeneinander montiert und synchronisiert werden, um ganze Videowände zu erhalten. Die neueste Innovation auf diesem Gebiet sind professionelle Displays mit Touchscreen, die mit speziellen Markern, Stiften, Fingern oder Handflächen gesteuert werden können.

Umfang der professionellen Panels

  • Broadcast-Werbung, in öffentlichen Gebäuden oder auf der Straße.
  • In Sicherheitssystemen, wenn ein einzelner großer Bildschirm gleichzeitig Bilder von mehreren Überwachungskameras überträgt.
  • In den Gebäuden von Banken, Flughäfen, Bahnhöfen werden professionelle Displays verwendet, um Informationen in Echtzeit zu übertragen.
  • In Clubs, Restaurants, Cafés, Sports Bars, Plasma-Panels können Sie die richtige Atmosphäre mit Hilfe von Clips oder Broadcast-Sportveranstaltungen schaffen.
  • Regulierung des Verkehrs an besonders wichtigen Orten.
  • Präsentation von Geschäftsprojekten, Präsentationen, Videokonferenzen.

Wie wählt man Plasma Panels

Bei der Auswahl ist wichtig, nicht nur die Klarheit undder Kontrast des Bildes, aber auch der Betrachtungswinkel, von dem aus Sie das Bild sehen können. Dies gilt insbesondere für Werbe- und Informationstafeln, für die es wichtig ist, die Anzahl der Aufrufe von verschiedenen Punkten aus zu betrachten. Oft beobachten Menschen den Werbespot unterwegs, in Bewegung. In den qualitativ hochwertigen professionellen LCD-Panels ist der Bildschirm mit einer speziellen Antireflexbeschichtung versehen, so dass die Lampen, die Sonne und andere Lichtquellen nicht stören.

Es gibt zwei Arten von professionellenPlasmabildschirme. Dies ist eine Platte mit einem Gehäuse und ohne ein Gehäuse. Der erste kann unabhängig platziert werden und funktioniert genauso wie ein LCD-Fernseher. Panels ohne Gehäuse sind zum Einbetten in Möbel, Wände oder Schaufenster sowie zum Einbau von Videowänden konzipiert.